Berlin


Einst durch die Mauer geprägt, die die Stadt teilte, ist das vereinte Berlin heute eine Metropole, die für ihre Architektur, Kunst und Kultur sowie für eine große Anzahl an Festivals bekannt ist.

Berlin gliedert sich in zwölf Bezirke mit individuellem Charme, die dank des modernen U- und S-Bahnnetzes während einer Städtereise bequem zu erreichen sind. Geschichtsinteressierte kommen im Stadtteil Mitte voll auf ihre Kosten. Hier können Sie nach Herzenslust einige der berühmten Museen Berlins, z. B. das Pergamonmuseum, das Bode-Museum und die anderen Museumskomplexe auf der Museumsinsel erkunden. Nur wenige Gehminuten von der Museumsinsel und dem historischen Stadtzentrum entfernt, tauchen die Besucher des DDR-Museums im ehemaligen Ostteil der Stadt in ein lebendiges Stück DDR-Alltagskultur ein. Angrenzend an den Tiergarten in Berlin-Mitte befindet sich das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Das Denkmal fordert dazu auf, sich mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen, und erinnert an die vielen Opfer der Nazi-Herrschaft. Etwa 1,5 km nördlich gelangt man zur Gedenkstätte Berliner Mauer. Auf dem Areal der Gedenkstätte befindet sich das letzte erhalten gebliebene Stück der Berliner Mauer.

alt text

Der politische Umbruch und der innovative Geist der bunt gemischten Bevölkerung haben Berlin zu einer Stadt gemacht, die die wichtigsten architektonischen Stile der Welt miteinander vereint. Schlendern Sie während einer Städtereise durch das barocke Schloss Charlottenburg oder bewundern Sie den Berliner Dom, ein wunderschönes Sandsteingebäude, das historisch durch die Stile Renaissance, Gothik, Neoklassizismus und Barock geprägt wurde. Das Reichstagsgebäude, der Sitz des Bundestages, spiegelt äußerst eindrucksvoll die Kombination von Tradition und Moderne wider, die symbolisch für diese Stadt ist. Das ursprünglich im klassischen Stil errichtete Gebäude hat jetzt eine hochmoderne Glaskuppel, die einen 360-Grad-Blick über Berlin bietet. Auch die neoklassizistischen Bögen des Brandenburger Tors, das Symbol der deutschen Einheit, sind ein Muss. Neben seiner Kunst- und Kulturszene besitzt Berlin eine Vielzahl an schönen, weitläufigen Parks, die auch während eines Kurzurlaubs einen Besuch wert sind. Der Tiergarten, die grüne Lunge der Stadt, lädt mit großzügigen Alleen und gepflegten Rasenflächen zu einem gemütlichen Picknick ein. Der renommierte Berliner Zoo, seit 1844 auf dem Tiergarten-Gelände beherbergt, ist die Heimat von Hunderten von Tieren, darunter Riesenpandas und Eisbären.

alt text

Ebenfalls einen Besuch wert sind die dynamischen öffentlichen Plätze, der Alexanderplatz und der Potsdamer Platz. Der Potsdamer Platz verfügte über die erste Ampelanlage in Europa. Er wurde während des zweiten Weltkriegs zur Hälfte zerstört und nach Kriegsende zum "Dreiländereck" zwischen dem sowjetischen, britischen und amerikanischen Sektor. Das nach der Wiedervereinigung größtenteils neu bebaute Terrain zählt mittlerweile zu den markantesten Orten der Stadt und den beliebtesten öffentlichen Plätzen Europas. Feinschmecker können hier kulinarische Spezialitäten aus der ganzen Welt, aber auch gute Hausmannskost probieren. Wer die Umgebung der Stadt erkunden möchte, kann in und um Berlin viele Tagesausflüge unternehmen. Besuchen Sie während einer Wochenendreise auch die historische Stadt Potsdam mit dem Schloss Sanssouci und einer malerischen Altstadt mit vielen Restaurants und gemütlichen Kneipen, oder entdecken Sie die Stadt bei einer Bootsrundfahrt auf der Spree.


Beliebte Reiseziele entdecken:

Reiseziel Spanien
Reiseziel Italien
Reiseziel Wien